Logo   Logo
 
 

Home

Ausbildungen/Spezialgebiete von Dr.Georg Schröfl:

Diplome der österr. Ärztekammer:    

  • ÖÄK-Diplom  für Homöopathie
  • ÖÄK-Diplom für Neuraltherapie
  • ÖÄK-Diplom Notarzt
  • ÖÄK-Diplom Fortbildung

Weitere Diplome:    

  • A-Diplom Applied Kinesiology
  • Diplom Neurologisches Integrationssystem
  • Diplom Mesotherapie

Nach 7 Jahren Kassenmedizin bietet diese nunmehr nicht mehr den geeigneten Rahmen, um meine Vorstellungen von individueller und optimaler medizinischer Betreuung zu erfüllen, weshalb ich jetzt eine Wahlarzt/Privatarztordination führe.

Dank der intensiven theoretischen und praktischen Beschäftigung mit einigen komplementärmedizinischen Therapien seit nunmehr 20 Jahren ist es mir möglich, die geeignetste oder geeignetsten Therapien für den/die Patienten/in (mit Hilfe der Applied Kinesiology) auszutesten und anzuwenden.
Bei akuten Erkrankungen reichen meist 1-2 Ordinationen. Chronische Leiden erfordern erfahrungsgemäß 2-8 therapeutische Sitzungen oder auch eine medizinische Begleitung über Jahre (je nach Erkrankung).

Folgende Therapien kommen zur Anwendung: Applied Kinesiology (AK), Neurologisches Integrationssystem (NIS), Homöopathie, Phytotherapie, Gemmotherapie, Orthomolekulare Therapie, Neuraltherapie, Mesotherapie, Schulmedizin

Was bedeutet Wahlarzt?

Ich stelle nach der Ordination eine Rechnung aus, die Sie dann bei Ihrer Krankenkassa einreichen können. Je nach Kassa bekommen Sie bis max. 80% des Betrages von Ihrer Kassa rückerstattet. Dies aber nur, wenn Sie nicht im selben Quartal (das Jahresquartal erstreckt sich von Jän.-März, dann von April –Juni, von Juli- Sept. und schließlich von Okt.-Dez.) bzw. bei der BVA und KFA im selben Monat, bei einem anderen Arzt für Allgemeinmedizin gewesen sind.
Sind Sie im laufenden Quartal schon bei einem anderen Arzt für Allgemeinmedizin gewesen, können Sie die Wahlarztrechnung nicht mehr bei Ihrer Krankenkassa zur Rückvergütung einreichen.

AUSNAHME: sollten sie mich als Hausarzt gewählt haben (und damit meine Rechnung bei ihrer Krankenkasse einreichen wollen), so müssen sie, falls sie im gleichen Quartal (GKK) oder selben Monat (BVA, SVA, KFA) einen anderen Arzt für Allgemeinmedizin aufsuchen, dort angeben, dass ich ihr Hausarzt bin und dass sie ihn nur als „Erste Hilfe“(wenn ich nicht erreichbar bin) oder „Urlaubsvertretung“ (falls ich auf Urlaub bin) aufsuchen. Dann „steckt“ der Arzt ihre E-Card entsprechend, sodass sie dennoch meine Wahlarztrechnung bei ihrer Krankenkasse einreichen können.

Was bedeutet Privatarzt?

Wenn Sie die Arztrechnung nicht bei Ihrer Krankenkassa einreichen wollen oder wenn Sie bei Ihrer Zusatzversicherung einreichen wollen, dann bekommen Sie eine Privatarztrechnung.  

Preise:

Je nach Aufwand verrechne ich pro Stunde ca. € 120-150. Die erste Konsultation dauert 60 Minuten. Die Folgekonsultationen dauern ca. 20-60 Minuten und kosten daher ca. € 40-120.
Bei akuten Erkrankungen benötige ich ca. 20 Minuten und verrechne je nach Aufwand € 20-40.
Homöopathische Erstanamnesen dauern bei Erwachsenen 60-90 Minuten und kosten ca. € 130-150. Wegen des geringeren Zeitaufwandes kosten homöopathische Erstanamnesen bei Kindern nur ca. € 80-90.

Telefonische Konsultationen sollen nach Möglichkeit vermieden werden, da gewissenhafte Untersuchungen und Behandlungen ohne persönliche Konsultation nicht möglich sind. Bei dringenden Fragen bemühe ich mich selbstverständlich auch telefonisch um Sie.


 
 
 

 
Terminvereinbarung unter 01/49 30 744